Gender in der österreichischen Technikforschung — Workshopserie

Werden Sie Teil einer Community of Practice in Österreich, die sich zu den Themen Geschlechtergleichstellung in Wissenschaft und Forschung, sowie Genderaspekten in Technik und Innovation austauscht und Wissen aufbaut!

 

Wir starten mit einer Workshop-Serie, die Sie und Ihre Organisation unter anderem "Gender-fit für Horizon Europe" machen soll. Das Ziel ist durch eine kontinuierliche Teilnahme relevantes Gleichstellungswissen für Ihre Organisation aufzubauen und insbesondere die Gender- und Diversity-Relevanz Ihrer Technikforschung zu erarbeiten.

 

Das IFZ führt vier Workshops kostenlos — im Rahmen des EU-Projektes "CHANGE — CHAlleNging Gender (In)Equality in science and research" mit Ihnen gemeinsam durch.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir die Teilnehmer*innenzahl pro Workshop begrenzen müssen, wobei frühere Anmeldungen vorrangig berücksichtigt werden. Darüber hinaus können max. 2 Personen aus derselben Organisation teilnehmen.

 

 

4. Gender und Diversity in der eigenen Forschung,  31. Januar 2022, 15:00 - 17:30, Online 

Moderation: Anita Thaler, Sandra Karner & Julian Anslinger

Inhalt: Praktische Integration von Gender und Diversity in Ihre Forschungsthemen und Technikentwicklungsprojekte.

Die H2020 Expert Group ("Gendered Innovations/ Innovation through Gender") betonten in ihrem 2020 veröffentlichten Bericht die Bedeutung der Gender-Dimension in Forschung und Entwicklung, und damit deren Integration im Horizon Europe Förderprogramm der EU:

"The strengthening of the integration of the gender dimension into R & I is one of the gender equality priorities set for Horizon Europe. The gender dimension cuts across all aspects of Horizon Europe and contributes to numerous steps in the R & I cycle, ranging from disclosing the sex of cells in experiments to considering the needs of women, men and gender- diverse individuals as end-users of technological innovations." (ebda. S. 8) 

Im 4. Workshop haben wir deshalb u.a.

  • Dr.in Kay Felder (FFG) eingeladen, die zur "Integration der Gender-Dimension in Forschung in Horizon Europe Anträgen" Einblicke geben und
  • Ihnen, gemeinsam mit dem IFZ-Team, Feedback zum sinnvollen Verankern von Gender und Diversity in Ihre konkreten Forschungsideen geben wird

    --- > Hier geht's zur ANMELDUNG <---

 

 

Abgeschlossene Workshops

 

1. Online-Workshop "Gender-fit für Horizon Europe", Montag, 28. Juni 2021, 15:00-17:00 (ABGESCHLOSSEN)

Moderation: Anita Thaler & Sandra Karner (IFZ)

 

Inhalte:

 

 

2. Unconscious Biases und Stereotype, 27. September, 15:00 - 17:30, Online (ABGESCHLOSSEN)

Moderation: Julian Anslinger & Anita Thaler

Inhalte:

  • (Unconscious) Biases und Heuristiken
  • Stereotype aus sozialpsychologischer Sicht
  • Geschlechterstereotype und deren Konsequenzen in Wissenschaft und Technik
  • Wie können Biases und Stereotype vermieden werden?

Eine kurze Zusammenfassung kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Medial unterstützt von:

 

 

3.  Technikforschung von und für diverse Menschen, 29. November, 15:00 - 17:30, Online  (ABGESCHLOSSEN)

 

Moderation: Anita Thaler, Sandra Karner & Julian Anslinger

 

Inhalte:

  • Warum braucht Technikentwicklung Gender-Perspektiven? I-Methodology und die Flur-Test-Methode
  • Wie kommen Gender und Diversity in die Technik? Roboter, KI und Pflaster - Beispiele aus der Praxis
  • Wo werden Gender-und-Technik-Projekte gefördert? Aktuelle Forschungsförderungen

 

Workshop- und Vortragsinhalte können hier nachgelesen werden.